Das sind Karo & Auguste

Das Team

Mein Name ist Karo und ich stelle seit Anfang 2015 Keramik in der traditionellsten aller Techniken – der Aufbautechnik – her. Ohne maschinelle Hilfe, also nur mit den Händen und einigen Werkzeugen, baue ich Töpfe, Tassen, Schalen, Teller, Skulpturen und viele andere schöne Tonwerke auf.

Die Aufbautechnik hat mich von Beginn an mehr in ihren Bann gezogen als das Töpfern an der Scheibe. Der langsame, sehr achtsame Prozess, das direkte und detaillierte Arbeiten mit den Händen, das Meditative, und vor allem die besondere Ästhetik aufgebauter Stücke machen für mich den Charme dieses Handwerks aus – und natürlich das Wissen, dass schon vor über 20.000 Jahren Menschen mit dieser Technik arbeiteten.

Seit März 2017 habe ich mein eigenes kleines Wohnatelier, in dem ich über einen eigenen Keramikofen und Platz für Kurse und freies Töpfern verfüge. Ich habe mich entschieden, meine privaten Räumlichkeiten den Menschen zu öffnen, die genauso gern und obsessiv töpfern wie ich, und natürlich allen, die es lernen möchten. Durch die wohnliche Atmosphäre meines Ateliers entsteht eine sehr offene und gesellige Stimmung in den Kursen, fast wie bei Freunden!

Ich empfange meinen Besuch aber nicht allein. Immer dabei ist meine kleine Hundedame Auguste, die euch herzlich und freudig begrüßt und dann entspannt von der Couch aus das Töpfertreiben beobachtet. Auguste ist seit Ende 2015 an meiner Seite und ein echter Werkstatthund. Bevor wir unser Zuhause für Keramikbegeisterte öffneten, arbeiteten wir schon in verschiedenen Werkstätten. Das manchmal turbulente, oft entspannte Treiben in dieser Umgebung ist Auguste also fast von Anfang an gewöhnt und sie liebt die Gesellschaft – und die Aufmerksamkeit – immer neuer Menschen.

Natürlich hatte ich auch ein Leben vor der Keramik. Bis 2015 studierte ich im Bachelor und Master Literarisches Schreiben. Ich arbeite als Autorin, schreibe Romane. Mein Erstlingswerk wird im Herbst 2018 in der Frankfurter Verlagsanstalt erscheinen.